Auswirkungen des Weihnachtsmarktes

Fast 800 Euro kamen an dem Weihnachtsmarkt-Wochenende zusammen.
Ein herzliches Dankeschön geht an alle Eltern und Erziehungsberechtigte, die uns so intensiv unterstützt haben.

Die Schulkonferenz unserer Schule beschloss daraufhin sehr zügig und einheitlich, dem ambulanten Kinder- und Jugendhospitzdienst die Hälfte der Einnahmen zur Verfügung zu stellen.

Die andere Hälfte geht an den Förderverein der HRS.

 

Zurück