Von der Schule für die Schule…

das Konzept der Übermittagsbetreuung

Von der Schule für die Schule ist das Motto der Schulgemeinschaft der Hellweg-Realschule.

Aus diesem Grund möchte der Förderverein auch als Träger der Übermittagsbetreuung in engster Kooperation mit der Schule und Stadt Unna fungieren. 

Da die Schule tagtäglich mitbekommt, was Schüler/innen und Eltern sich von einer Übermittagsbetreuung wünschen, war es für die Schulgemeinschaft klar:

Wer am nächsten dran ist, sollte es auch organisieren.

Wir analysierten Bestehendes, sahen Potentiale für Neuerungen, setzten uns Ziele, entwickelten zudem eigene Ideen, wogen Chancen und Risiken ab, berücksichtigen die bereits vorhanden Ressourcen und fingen an realitätsnah gemeinsam zu planen:

Gesagt getan, notwendig ist:

  • eine Übermittagsbetreuung in der Zeit von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr an vier Tagen die Woche, d.h. montags – donnerstags.
  • eine Übermittagsbetreuung, die nicht nur die Jahrgänge 5 und 6 miteinschließt, sondern auch Eltern älterer Schüler/innen (Jahrgang 7) diese Möglichkeit bietet. Ebenso einen flexibleren Vertrag, der Eltern die Möglichkeit bietet, ihr Kind nur an 2 oder 3 Tagen anzumelden.
  • die obere Etage des 8er Gebäudes, im Sommer der Sportplatz, Schulhof oder auch die Turnhalle der HRS.
  • drei Ansprechpartner/innen bzw. Hilfen durch die Schule:

    Frau Terwort als stellv. Schulleitung
    Frau Reher für Inhalt und Organisation. Sie ist Ansprechpartnerin für Schüler/innen und Eltern.
    Frau Dickel für die Schule und den Förderverein für alles Schriftliche
  • eine inhaltliche Organisation

    Timerkontrolle/ Hausaufgabenbetreuung und aktive Hausaufgabenhilfe
    Mittagessen
    sinnvolle Freizeitangebote im Anschluss

  • die zwingende Anwesenheit von ständig mindestens 3 pädagogischen Mitarbeiter/innen in Person von Frau Krüger, Frau Rapillus und Herrn Schlotmann.

Im Einzelnen bedeutet das folgende Maßnahmen:

  • die Anwesenheit der Mitarbeiter/innen beim Mittagessen. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Essensausgabe und Essenaufnahme reibungslos im Café Pausenbrot funktioniert.

  • eine Timerkontrolle durch die Mitarbeiter/innen, um festzustellen, welche Hausaufgaben anstehen und ob es gegebenenfalls Mitteilungen von Lehrer/innen gibt. Drei Mitarbeiter/innen, die während der gesamten Zeit vor Ort sind, haben die Möglichkeit die Gruppe aufzuteilen und gezielt bei den Hausaufgaben zu helfen und die Schüler/innen zu fördern.

  • im Anschluss an die Hausaufgaben eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung, die auf die verschiedensten Kinderwünsche und Begabungen eingeht.

Hier wünschen sich sowohl die Eltern, als auch die Schüler/innen eine aktive Mitarbeit mit kreativen, sportlichen, spielerischen oder auch musischen Projekten. So sollen u.a. folgende Aktivitäten angeboten werden: Fußball, ein Selbstverteidigungskurs nur für Mädchen, Handarbeiten, Musikinstrumente spielen lernen und und und.

Es ist geplant, Eltern auf Honorarbasis von 15.00 bis 16.00 Uhr an einigen Wochentagen aktiv mitarbeiten zu lassen. Wir haben Väter, die Fußballtrainer sind, eine Mutter die Karate unterrichtet, eine Oma, die stricken lehren möchte usw.

Die gute Zusammenarbeit der Schulgemeinschaft der Hellweg-Realschule und eine extrem gute Vernetzung innerhalb von Unna und Holzwickede machen hier unendlich viel möglich.

Darüber hinaus soll aber auch Schüler/innen der 10ten Klassen bei entsprechender Befähigung die Freizeitmitgestaltung zugetraut werden. So fördern wir soziales Engagement, Mitverantwortung und das Schulklima. Viele unserer älteren Schüler engagieren sich bereits jetzt in Jugendgruppen oder betreuen selbstständig jüngere Kindergruppen, verfügen dementsprechend über Lehrgänge usw. Warum nicht auch bei uns?

Honorarkräfte und die drei pädagogischen Mitarbeiter/innen ermöglichen so ein ausgesprochen breites Angebot, welches durch den Einsatz der Honorarkräfte jederzeit auf die Wünsche unserer Schüler/innen, Eltern angepasst werden kann.

Wenn Sie sich für unsere Übermittagsbetreuung entschließen, könnte das für Ihr Kind etwa so bei uns aussehen:

Interessiert? Dann hilft Ihnen bestimmt unser Flyer weiter.

Da die Übermittagsbetreuung in dieser Form erst zu Beginn des Schuljahres 2017/18 anläuft, sind noch keine Fotos vorhanden, die Ihnen ein Bild unsere Arbeit machen können. Diese werden natürlich schnellstmöglich nachgereicht.